Was ich hier tue

Ok, und warum?


Das Erste, weil praktisch alles eine Frage der Perspektive ist. Daher ist eine gesunde Perspektive für ein gutes Leben entscheidend. “Die Gesellschaft” drängt den meisten Menschen leider sehr ungesunde Perspektiven auf. Die gilt es zu überwinden. Es geht dabei jedoch nicht darum, gegen Strom zu schwimmen, sondern darum, aus dem Strom auszusteigen.


Das Zweite, weil minimalistisches Krafttraining der einfachste Weg ist, deinen Körper zu meistern und dir dadurch das ganze Leben leichter zu machen. Ein gesunder, belastbarer und athletischer Körper sollte so selbstverständlich wie Zähneputzen sein. Dafür ist viel weniger erforderlich, als dir die Fitnessindustrie erzählt.


Das Dritte, weil Meditation ohne Anstrengung der einfachste Weg ist, deinen Geist zu meistern und dir dadurch das ganze Leben noch leichter zu machen. Dafür ist viel weniger erforderlich, als du vielleicht denkst. Du musst lediglich lernen, loszulassen.


Welchen Effekt hat es, diese drei “Dinge” zu lernen?


Die Negativität in deinem Leben nimmt ab, deine Lebensfreude nimmt zu. Nicht schlagartig, sondern Schritt für Schritt. Du wirst gelassener, stärker und zufriedener. Die Welt bleibt voller Dunkelheit, aber du fängst an zu leuchten.


Weil du zunehmend sowohl verstehst als auch fühlst, dass all deine Probleme Wachstumschancen sind. Weil dir zunehmend klar wird, dass das Spiel des Lebens ein verdammt gutes Spiel ist – wenn du dich bloß ganz drauf einlässt, die Spielregeln meisterst und aufhörst, dich über die Programmierfehler aufzuregen.